Der Global Peace Index zeigt:

Covid-19 stellt auch für die weltweiten Friedensbemühungen eine Gefahr dar

Zur Veröffentlichung des Global Peace Index 2020 sagt der Sprecher für Eine Welt Politik der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Joschka Knuth:

„Covid-19 stellt auch für die weltweite Friedensarbeit eine Gefahr dar. Laut dem Global Peace Index sinkt die globale Friedensbereitschaft weiter. Covid-19 verschärft diese Situation und Konflikte werden zunehmen.

Die Pandemie hat die finanzielle Situation von NGOs, die in der Friedensarbeit tätig sind, massiv verschlechtert. Die Arbeit von gemeinnützigen Organisationen ist unabdingbar für die internationale Friedensarbeit. Ich erwarte daher, dass die Bundesregierung sich auch dieser Situation annimmt und schnelle, unbürokratische Hilfen für Organisationen der Friedensarbeit auf den Weg bringt.

Weltweite Friedensbemühungen sind in Zeiten der Corona-Pandemie und zunehmender rassistisch motivierter Gewalt dringender denn je. Friedensarbeit und Krisenprävention sind weiterhin notwendig sind und müssen für die Zukunft gestärkt werden.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel