Nachhaltige eSport-Strukturen entwickeln

Zur Vorstellung der Haushaltsanträge und der darin enthaltenen Förderung des eSport in Schleswig-Holstein sagt der digital- und sportpolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Joschka Knuth:

Die Fortsetzung der eSport-Förderung in Schleswig-Holstein ist ein wichtiges und richtiges Signal. Ich freue mich sehr, dass wir die Fortführung der Förderung in den Haushaltsverhandlungen der Fraktionen gemeinsam erreichen konnten. Auch im kommenden Haushalt sollen bis zu 100.000 Euro für die Errichtung kommunaler eSport-Häuser zur Verfügung stehen. Das ist ein wichtiger Schritt für die Entwicklung von nachhaltigen eSport-Strukturen im Land.

In der laufenden Förderperiode wurden die Mittel vollständig abgerufen. Die Nachfrage hat am Ende sogar die verfügbaren Mittel übertroffen. Das zeigt, wie richtig wir mit diesem Projekt liegen. eSport und Gaming sind mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft geworden. Die Fortführung der Förderung ist da nur folgerichtig.

Verwandte Artikel