Soziale Innovationen als Ergänzung und Verbesserung für staatliche Leistungen

Hier findet ihr meinen 3 Minuten Beitrag zur Social Innovation Strategie in Schleswig-Holstein:

Bei einer Sozialen Innovation geht es nicht darum, eine staatliche Leistung zu ersetzen, sondern es geht darum staatliche Leistungen zu ergänzen, zu unterstützen und gegebenenfalls zu verbessern. Genau das wollen fördern nämlich eine Verbesserung des Staatswesens. Der Unterschied zum Sozialunternehmertum besteht darin, dass diese versuchen ein bestehendes Problem nachhaltig zu verbessern.

Des Weiteren würde ich gerne noch über den Strategieprozess sprechen. Dieser beginnt eben nicht mit einem Ergebnis, sondern mit einem Auftrag. Ich hoffe, dass Ende dieses Prozesses eine Verbesserung unserer Förderstruktur steht, damit sozial unternehmerische Projekte in unserem Land gestärkt werden. Wie das am Ende aussehen kann ist Teil des Strategieprozesses. Darauf freue ich mich sehr und ich glaube, dass uns die Entwicklungen am Ende weiterbringen werden.  

Verwandte Artikel