Ich möchte den Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein fit machen für die Zukunft.

Schleswig-Holsteins Wirtschaft ist geprägt von kleinen und mittelständischen Unternehmen, von denen viele in ihren Sektoren Weltmarktführer sind. Die kleine- und mittelständische Struktur der schleswig-holsteinischen Wirtschaft macht das Land weniger anfällig gegenüber Schwankungen am Weltmarkt und in der Finanzwelt. Gleichzeitig stellt die kleinteilige Struktur für die Innovations- und Anpassungsfähigkeit sowie für den Umgang mit großen Transformationsprozessen eine besondere Herausforderung dar.

Weltweit erfordern der Klimawandel und die Digitalisierung die Transformation ganzer Sektoren und Industrien. Diese Veränderungsprozesse betreffen dabei nicht nur Unternehmen, sondern auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Aus diesem Grund ist bei uns Grünen die Zuständigkeit für Wirtschaft und Industrie gebündelt und zusammengeführt mit der Zuständigkeit für arbeitspolitische Themen.


„Die Zeit, die großen Transformationsaufgaben anzupacken ist jetzt.“

— Joschka Knuth

Für mich ist klar: Es reicht nicht, immer nur von der Vereinbarkeit von Umwelt und Wirtschaft, von Klimaschutz und wirtschaftlicher Entwicklung zu sprechen. Wir sind in der Verantwortung gemeinsam mit allen Menschen, Unternehmungen, Verbänden und Initiativen auch die besten Lösungen zu suchen und zu erproben. Daran arbeite ich als Landtagsabgeordneter in Schleswig-Holstein. 

Close-up, abstract view of architecture.

Schleswig-Holstein zum Gründungsland machen!

Ich bin davon überzeugt, dass wir auch unternehmerische Lösungen brauchen, um die Herausforderungen unserer Zeit bewältigen zu können. Deshalb setze ich mich dafür ein, das Gründen in Schleswig-Holstein für alle Menschen zu erleichtern und attraktiver zu machen. Mit Erfolg. Im jüngsten Start-Up-Monitor landen wir im Vergleich der Länder stark verbessert auf dem dritten Platz!

Damit wir das Innovations- und Gründungsgeschehen im Land erfolgreich befördern können, braucht es neben verbesserten Strukturen insbesondere eine bessere Unterstützung von Female Entrepreneurs und diversen Teams sowie eine Öffnung unserer Förderprogramme und -Strukturen für Soziale Innovationen.

Meine jüngsten Beiträge zum Thema:

Zum Blog-Archiv
Zum Blog-Archiv